Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Forum von www.handelsassistent.de.vu
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.206 mal aufgerufen
 vor der Ausbildung
Economist Offline

Newbie

Beiträge: 6

04.01.2008 19:34
Einstellung antworten

Was für einen Abischnitt braucht man denn, wenn man ernste Chancen haben will, die Ausbildung zum Handelsfachwirt oder Handelsassistenten zu machen?

Economist Offline

Newbie

Beiträge: 6

06.01.2008 05:49
#2 RE: Einstellung antworten

Oder wenn da niemand was genaues weiss... wie war es denn bei euch mit der Note? Also falls das jemand preisgeben möchte. Würde mich auch über ne PM freuen

scoop-mo Offline

Admin

Beiträge: 190

07.01.2008 13:54
#3 RE: Einstellung antworten
also im prinzip ist der abischnitt mehr oder weniger egal. meist reicht es wenn du nen 3er schnitt hast und im einstellungsgespräch überzeugen kannst, gute noten in den fächern mathe, deutsch usw. sind natürlich nie schlecht! Aber im Handel kommt es vor allem auch auf deine soziale Kompetenz an, also wie du im team arbeitest und mit menschen umgehen kannst.
ich hatte nen schnitt von 3,1, hab dann den handelsassistenten angefangen, nach dem ersten abschnitt (kaufmann im einzelhandel), den ich mit 1,0 (trotz eher schlechtem abi) bestanden habe, dann aufgehört und dirket meinen betriebswirt gemacht!
möglich ist also alles, auch mit einem mittelmäßigen abischnitt
Economist Offline

Newbie

Beiträge: 6

08.01.2008 12:56
#4 RE: Einstellung antworten
Ich war Offizieranwärter beim Bund bis ich KDV gestellt hab nach einem Unfall und bin/nach Legislatur bald war Landkreisvorsitzender einer der beiden großen Parteien bei mir in der Heimat und das mit knapp 20. Ich habe Rhetorik gelernt und PR-Medien-Umgang, Verhandlungsmethodik und Selbstdarstellung in Seminaren. Und in meiner Offz-Zeit Durchsetzungs- und Erziehungsmethodik... naja beim Militär ist das sicher anders als als Chef in der Wirtschaft;-) . Das ist das einzige, was ich an Kompetenz übermitteln kann... mein Abi hat 3,5 - gerade auch wegen den ganzen anderen Engagements eben... hatte neben der Schule ne 20 Stunden Woche Parteiarbeit im Büro etc zusätzlich...

Habe mich seit den letzten 3 Wochen bei 30 interessanten Mode- und Luxusartikelformen beworben, weil mich das am meisten reizt. Alles gepr. Betriebswirt, Handelsassistent und Handelsfachtwirt. Ausser ne Absage von einer zum Spaß gemachten Bewerbung auf BA-Studium, was ja normal is bei dem Schnitt - habe ich aber sonst von keiner Firma mehr etwas gehört. Bin ich zu ungeduldig oder ist das ne unfeine Art jemandem abzusagen? ;-) Kenne das bisher nicht solche Fernbewerbungen, weil ich die meisten Chefs in der Stadt kenne und die mich, grad wegen der Partei und wenn ich bisher Lust hatte Geld noch zu verdienen, hab ich halt mit denen so geredet.

Soll ich weiter noch mehr Bewerbungen auf meine Restposten jetzt verschicken oder noch etwas warten?

Mfg
scoop-mo Offline

Admin

Beiträge: 190

08.01.2008 14:15
#5 RE: Einstellung antworten

kommt daruf an, die heiße phase für die bewerbung fängt jetzt an. wann hast du denn die bewerbungen ageschickt, kann schon mal 1 bis 2 monate dauern!

Economist Offline

Newbie

Beiträge: 6

09.01.2008 05:56
#6 RE: Einstellung antworten

Die ersten Bewerbungen habe ich Mitte Dezember geschickt, die letzten gerade vor ein paar Tagen bzw. manche gestern.

scoop-mo Offline

Admin

Beiträge: 190

09.01.2008 12:45
#7 RE: Einstellung antworten

ja dann...
warte mal noch ein bisschen ab, das dauert immer eine paar wochen bis die unternehmen antworten!
trotzdem kann es nie schaden, sich immer ein hintertürchen aufzuhalten, also schreib ruhig noch ein paar bewerbungen, auch wenn das unternehmen sind, die für dich eher zweitrangige priorität haben
dann kannst du dir sicher sein, dass du nicht leer ausgehst

«« Bewerbung
Bewerbung »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen